Ulmenhof

Die Siedlung „Ulmenhof“ in Wilhelmshagen war, bevor sie durch die SAG gekauft wurde, ein ehemaliges Lazarett, dass bis dato der Norddeutschen Holzberufsgenossenschaft gehörte. Durch die Spende einer niederländischen Hilfsorganisation, die an den Zweck gebunden war, das Geld und die Lebensmittel für Kinder in Erholungsheimen auszugeben, konnte die SAG ein eben solches Heim eröffnen. Später wurde der „Ulmenhof“ zu einem Zentrum der SAG-Aktivitäten außerhalb von Berlin-Ost.