Pfarrtätigkeit an der Hofkirche zu Potsdam

Nachdem Siegmund-Schultze 1909 seine Zeit als Pfarramtskandidat am königlichen Domstift zu Berlin absolvierte, wurde er wenig später von Kaiser Wilhelm II an die Friedenskirche in Potsdam- Sanssouci berufen. An der Kirche des Hofes, richtete er für die ärmeren Menschen seiner Gemeinde, eine extra Kapelle ein und betreute sie gesondert.