Frauenkolonie

Die Frauenkolonie „bestand aus Geschäftsstelle, gemeinsamen Wohn- und Esszimmer der in Haus und in der Nachbarschaft wohnenden Mitarbeiterinnen, Klubzimmer für Mädchenclubs und einer »Lesehalle« für Frauen und Mädchen. Neben der Bildungsarbeit ging es um Mithilfe und Beratung bei den in der Nachbarschaft wohnenden Familien in Haushalt und Erziehung“ (Oelschlägel in Sozial Extra 11/91, S. 14).